logo

Helleborus foetidus

Stinkender Nieswurz
Höhe 50 cm
Blütezeit Februar – April, hellgrün
Ausdauer mehrjährige Staude
Standort Frisch – trockene, nährstoffreiche, meist kalkreiche, lockere Lehm- und Lößböden. Mullbodenpflanze. Halbschattenpflanze, selten im vollen Licht, meist bei mehr als 10% Lichtgenuss
Verwendung Trockene, schattige Staudenbeete, an Gehölzsäumen, unter Bäumen
Vermehrung Kalt- und Dunkelkeimer Aussaat Mai – Juli, Teilung Juni – August
Wert für welche Tiere Wildbienen, Hummeln und Fliegen
Wert für den Menschen Immergrüne Staude für trockene Schatten, frühblühend.
Hinweis Alle Teile der Pflanze sind stark giftig!

zurück

  • Share